c't Quadrokopter: X2208v2 1100KV Motor nach 4h durchgebrannt

User helfen User!

c't Quadrokopter: X2208v2 1100KV Motor nach 4h durchgebrannt

Postby absolutebeginner » 05 Aug 2015 11:49

Hallo Forumsgemeinde,

als Neueinsteiger habe ich folgendes Problem mit dem Quadrokopter X2208 Bausatz (c't-Quadorkopter):

Mein Quadrokopter ist ca. 4 Stunden einwandfrei geflogen. Gerade als es angefangen hat, Spaß zu machen, hat sich gestern der Motor rechts vorne (FC-Pin D10) verabschiedet. Der Kopter ist im Flug plötzlich etwas nach vorne rechts abgekippt. Nach dem er aber nicht sehr hoch war, konnte ich ihn gerade noch sicher landen und disarmen. Beim Aufheben des Kopters habe ich mir die Finger am ESC für Motor 10 verbrannt und leichten Qualm bemerkt. Seit dem läuft dieser Motor nicht mehr an.

Nach dem Armen leuchten alle ESC-LEDs und man hört die übliche Tonsequenz. Wenn ich Gas gebe, fängt die LED am ESC 10 an zu flackern, der Motor ruckelt unregelmäßig, bis die LED am ESC ausgeht.

Ich habe den Motor jetzt vom ESC abgelötet und den ohmschen Widerstand der Motorspulen gemessen. Offensichtlich ist ein Spulenstrang durchgebrannt, jedenfalls kann ich da keinen Durchgang mehr messen.

Jetzt bin ich als Anfänger natürlich etwas verunsichert und ratlos.
Ich hoffe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt:
1.) Wie hoch ist die Lebensdauer eines X2208v2 1100KV Brushless Outrunner Motors eurerer Erfahrung nach?
Kann es tatsächlich sein, dass der Motor schon nach nur ca. 4 Stunden Gesamtlaufzeit "einfach so" durchbrennt?
2.) Wie kann ich sicherstellen, dass der ESC (KISS 2-4S 18A) noch in Ordnung ist, bevor ich einen neuen Motor anlöte?
3.) "PR1411 Flyduino X2208v2 1100KV Brushless Outrunner Motor CW Version" ist derzeit leider nicht lieferbar.
Könnt ihr mir eine Alternative empfehlen, dass ich bald wieder das Fliegen üben kann?

Ich freue mich schon auf Eure Antworten,
Gruß
J.
absolutebeginner
 
Posts: 8
Joined: 31 Jul 2015 16:37
Location: Bayern / Oberfranken

Re: c't Quadrokopter: X2208v2 1100KV Motor nach 4h durchgebr

Postby pic18f2550 » 06 Aug 2015 20:17

Oh 4h ist recht wenig meist liegt der zwischen 60-80h.

Ich würde Motor und Regler ersetzen. Alles andere wäre ein Glücksspiel.

Wo hast Du die Stromverteiler Platiene auf dem Wartoxrahmen montiert? oben/unten
42 ist die Antwort auf die gestellte Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“.
pic18f2550
 
Posts: 284
Joined: 05 Sep 2014 14:47

Re: c't Quadrokopter: X2208v2 1100KV Motor nach 4h durchgebr

Postby absolutebeginner » 10 Aug 2015 20:36

Hallo pic18f2550,
danke für Deine Antwort:

pic18f2550 wrote:meist liegt der zwischen 60-80h

Auch ohne Erfahrung sind mir 4h als zu wenig vorgekommen und ich denke, dass ESC und/oder Regler einen Herstellungsfehler hatten.

pic18f2550 wrote:Ich würde Motor und Regler ersetzen.

Danke, das werde ich tun. Ich warte schon ganz ungeduldig auf die Ersatzteile.

pic18f2550 wrote:Wo hast Du die Stromverteiler Platiene auf dem Wartoxrahmen montiert? oben/unten

unten.
Ich hoffe, das ist richtig?
Warum fragst Du?
Könnte man das anders / besser machen?
Last edited by absolutebeginner on 18 Oct 2015 11:25, edited 1 time in total.
absolutebeginner
 
Posts: 8
Joined: 31 Jul 2015 16:37
Location: Bayern / Oberfranken

Re: c't Quadrokopter: X2208v2 1100KV Motor nach 4h durchgebr

Postby pic18f2550 » 11 Aug 2015 23:01

Wenn ich mich recht erinnere liegt die + Seite beim WARTOX-Rahmen oben auf der Beschriftungsseite.
Die Lackschicht ist keine ausreichende Isolation.

Damit würde + auf dem Rahmen und den Motorgehäuse liegen das würde den schaden im Motor erklären.

Die Platte mit der Spannungsverteilung gehört nach oben.

Die Rahmenteile sollten keine Verbindung zu + oder - haben.
42 ist die Antwort auf die gestellte Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“.
pic18f2550
 
Posts: 284
Joined: 05 Sep 2014 14:47

Re: c't Quadrokopter: X2208v2 1100KV Motor nach 4h durchgebr

Postby absolutebeginner » 12 Aug 2015 12:19

pic18f2550 wrote:Wenn ich mich recht erinnere liegt die + Seite beim WARTOX-Rahmen oben auf der Beschriftungsseite.
Die Lackschicht ist keine ausreichende Isolation.

Beim Zusammenbau habe ich mich als Anfänger auf die bebilderte Bauanleitung aus "c't wissen Quadrokopter" S 78 ff. verlassen. Dort geht man scheinbar davon aus, dass die Lackschichten (sowohl auf der Stromverteilerplatte als auch an den Auslegern) ausreichend isolieren. Auch auf der Produktseite "Quadrokopter Set 20cm - X2208" von flyduino.net ist eine Abbildung zu sehen, die meiner Bauweise entspricht.

pic18f2550 wrote:Die Rahmenteile sollten keine Verbindung zu + oder - haben.

Meine Rahmenteile haben keine elektrische Verbindung zu + oder -, ich habe es eben noch mal kontrolliert. Wäre es ein Kurzschluss gewesen, hätte meiner Meinung nach auch der Akku was abbekommen müssen. Außerdem müsste der Kurzschluss immer noch messbar sein, denke ich. Ich kann nirgendwo einen Isolationsfehler entdecken und mein Quadrokopter ist bisher auch noch nie gecrasht.
absolutebeginner
 
Posts: 8
Joined: 31 Jul 2015 16:37
Location: Bayern / Oberfranken

Re: c't Quadrokopter: X2208v2 1100KV Motor nach 4h durchgebr

Postby pic18f2550 » 13 Aug 2015 19:15

Wenn ein lipo kurzgeschlossenen wird fließen große Ströme das brennt den kleinen Kurzschluss einfach weg.
Siehe dein Motor an.
Kontrolliere alle Motor Anschlüsse ob ein weiterer Schluss gegen das Motorgehäuse vorhanden ist.
Die Lackschichten sind als Isolatoren vollkommen ungeeignet.
42 ist die Antwort auf die gestellte Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“.
pic18f2550
 
Posts: 284
Joined: 05 Sep 2014 14:47

Re: c't Quadrokopter: X2208v2 1100KV Motor nach 4h durchgebr

Postby absolutebeginner » 24 Oct 2015 19:08

Hallo pic18f2550,
nochmals danke für Deine Tipps. Endliche bin ich dazu gekommen, meinen Quadrokopter wieder Instand zusetzten und will deshalb diesen Thread noch mal ergänzen.

pic18f2550 wrote:Wenn ein lipo kurzgeschlossenen wird fließen große Ströme

Diese großen Ströme liegen schnell über dem maximal zulässigen Akkustrom und hätten sichtbare Schäden verursacht. Mein Akku hat aber keine "dicken Backen" gemacht sonder ist noch 100% OK.

pic18f2550 wrote: Siehe dein Motor an.

Das habe ich gemacht und dabei tatsächlich die durchgebrannte Statorspule entdeckt. Ich vermute, dass der verbaute ESC einen Fabrikationsfehler hatte, was zu einem unzulässig hohen Motorstrom geführt hat. Nach Tausch des ESC und Motors funktioniert jedenfalls wieder alles einwandfrei.

pic18f2550 wrote:Die Lackschichten sind als Isolatoren vollkommen ungeeignet.

Lack wird in der Elektrotechnik oft zur Isolation eingesetzt (die Wicklungen vom 1100KV Motor sind z.B. mit Lack isoliert, Motor- oder Trafobleche werden mit Isolationslack isoliert).

Aufgrund Deiner Aussage habe ich aber vorsichtshalber mal beim netten und kompetenten Flyduino Support nachgefragt. Man hat mir geschrieben: "Die Centerplates können ... in allen Möglichkeiten verbauen mit den 10x10mm Alu Armen, ... es gibt nie einen Kurzschluss. Das kann nicht der Grund für den durchgebrannten Motor sein."

Bei meinen Testflügen mit unverändertem Aufbau ist auch kein Problem mehr aufgetreten. Ich denke, der Grund für mein Problem war ein defekter ESC (DOA).
absolutebeginner
 
Posts: 8
Joined: 31 Jul 2015 16:37
Location: Bayern / Oberfranken

Re: c't Quadrokopter: X2208v2 1100KV Motor nach 4h durchgebr

Postby pic18f2550 » 24 Oct 2015 21:55

Mit den Akkus ist das so eine Sache mit dem Gasen das braucht etwas Zeit bis das man da was sieht.
In der Zwischenzeit ist die Schaltung außerhalb schon lange weggebrannt und hat dem Akku ca. 20 Ladezyklen gekostet.
Die Ladekapazität ist jetzt bestimmt nicht mehr 2200mA sondern nur noch 2150mA. :lol:

Die Aussage das der Lack als Isolation ungeeignet ist bezieht sich darauf das die (+) Leiterbahn von deine Center Platte gegen den Arm geschraubt ist.
Die immer vorhandenen Schwingungen scheuern den Arm durch den mechanisch schwachen Lack!
Isolationslacke wie sie in der Elektronik eingesetzt werden sind nur Aufgetragen und haben keinerlei mechanische Aufgaben zu erfüllen.

Schau dir mal deine Centerplatte mit der Beschriftung genauer an.
Da wirst Du feststellen das die Leiterbahn vom (+) Lötpad mit der oben Verlaufenden Leiterbahn verbunden ist.
Beim genaueren hinsehen wirst Du feststellen das dort wo die Leiterbahn verläuft die Platte etwas dicker ist.
Da das Kupfer weicher ist als die Aluarme ist wird der Lack gewiss nichts zur Stabilität beitragen.
UND DIE (+) WILLST DU WIRKLICH AN DEN RAHMEN KLEMMEN?

Ich habe meine Center oben an gebaut und die Unterseite wo das (-) ist eine Plastikplatte zwischen Arm und Centerplatte gemacht.
Wenn jetzt einer der Motore einen Schluss gegen Gehäuse bekommt passiert erst mal nichts da kein Strom fließen kann gegen (+) bzw. (-).
Ansonsten --> ein Fehler --> defekter Regler --> abgebrannte Wicklung --> geschroteter Copter.

Das kommt dir doch irgendwie Bekannt vor oder?
42 ist die Antwort auf die gestellte Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“.
pic18f2550
 
Posts: 284
Joined: 05 Sep 2014 14:47


Return to Probleme

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron