NanoWii meets Ladybird

Schöne Bauberichte mit unseren Produkten ;)

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 04 Apr 2013 19:43

Hallo init 0,

Klar gehen auch normale npn-(Darlington-)Transistoren. Nimm einfach einen passenden Basisvorwiderstand. Irgendwas um 1..10k sollte gehen. Mach aber trotzdem einen Widerstand zwischen Basis und Emitter, sonst könnte der Darlington auch ohne Signal aufsteuern. 100k werden da schon reichen. Also grundsätzlich wird es schon funktionieren. Mit FETs brauchst Du die Energie für den Basisstrom nicht und der RDSon ist auch kleiner. Du sparst also Ansteuerenergie und kannst vielleicht ein paar Sekunden länger fliegen ;) . Ich habe bei meinem Ladybird noch 4 LEDs angebaut und prompt etwas weniger Flugzeit gehabt. Ist aber nicht so schlimm. Das Ding ist so klein, dass ich ohne LEDs in ein paar Metern Abstand schon Probleme habe, die Fluglage zu erkennen. Oder liegt's doch an meinen Augen?

Viel Spass beim Bauen
ernie of infect

PS: Die FETs haben noch eine Freilaufdiode eingebaut. Eigentlich ist die Induktivität der Minimotoren auch mini, so dass das kein Problem werden sollte. Ich wollte es aber erwähnt haben. Falls Du als Darlington so was wie D44H11 o.ä. meinst, dann wiege die vorher in Summe. Da könnte ganz schön was zusammenkommen.
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 11 Apr 2013 23:08

'n Abend,

habe gerade meinen ersten Testflug mit dem Ladybird und Multiwii 2.2 erfolgreich abgeschlossen. Die 2.2er Software habe ich natürlich auch wieder auf SUMH gepatched. Da die RX-Routinen den vom Spektrum sehr ähnlich sind, habe ich nur die RX.ino erweitert und ein paar kleine Änderungen in def.h und config.h gemacht. Einfach nach GSUMH suchen. Der Rest der Software ist unangetastet.
Für die DC-Motoren sind MINCOMMAND=992 und EXT_MOTOR_RANGE obligatorisch. Wichtig ist, dass man die EEPROM-Werte mit Multiwiiconf zurücksetzt und speichert, da MIN- und MAXTHROTTLE jetzt nicht mehr fest im Programm stehen. War schon irgendwie eigenartig beim ersten Einschalten.
Falls also noch jemand einen GR-12SC/H hat, viel Erfolg beim Testen...

bis dann
ernie of infect
Attachments
MultiWii_2_2_Ladybird.zip
Multiwii 2.2 plus SUMH-Protokoll
(141.19 KiB) Downloaded 296 times
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 30 Apr 2013 21:22

Hallo,

da ich noch immer Anfänger in Sachen Fliegerei bin hab' ich mir einen einfachen RC-Simulator runtergeladen (HELI-X). Der funktioniert schon ganz gut. Die Steuerung über Playstation-Pad an USB geht auch. Aber zum Üben wäre meine MX-12 besser. Da das NanoWii auf den Leonardo aufsetzt, habe ich mir gedacht, dass es möglich sein muss GR-12SC und NanoWii zu einem USB-Joystick umzufunktionieren. Es war nicht so einfach Arduino das beizubringen, aber Google sei Dank habe ich alles gefunden um die HID zu verbiegen. Jetzt kann ich wahlweise Fliegen oder schön auf dem Sofa am Fernseher mit Simulator üben. Die Software ist übelste Beta aber läuft sicher und ist sehr ausbaufähig. Angelegt ist ein Stick mit 8 analogen Achsen, 32 Buttons und 2 Hat-Switches.
Ich weiss, dass es auch Kabel für die Funke gibt. Aber im Netz scheint dabei auch öfters mal eine Fernsteuerung dabei draufzugehen.
Nun bin ich schon am überlegen, das Ganze optional in die MultiWii einzubauen, damit man das dauernde umprogrammieren nicht braucht. Ausserdem könnte man dann alle von MWC unterstützten Empfänger benutzen.

bis dann
ernie of infect
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14


Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 01 May 2013 09:28

Hallo init 0,

Danke für die doku zum seriellen Protokoll. Bisher habe ich mir alles aus dem Source zusammengereimt. Bin auch schon mit Bluetooth geflogen. WLAN über iphone ist noch in Arbeit, da der RovingNetworks-Adapter noch Probleme bereitet. Geht aber prinzipiell auch. Das Problem am MWC-Protokoll ist, dass ich am Host einen Treiber bräuchte. Man müsste immer am MWC die Kanäle abfragen und lokal (auf dem Rechner) ein Input-Device generieren. Das geht sicher unter Linux besser als anderswo. Jedoch ein USB-Gamepad läuft immer und ohne Treiber. Andererseits könnte man die Software auf einen Mega ADK auslagern. Der redet dann mit dem MWC und gibt sich auf dem anderen Port als Gamepad aus. Weiss aber nicht, ob das überhaupt geht, da der Mega keinen nativen USB-Support hat. Die ganz grosse Lösung wäre ein Raspberry am MWC plus Leonardoboard als Brücke zum eigentlichen Host. Dann kann man aber sicher auch einen Adapter kaufen.

werd' mal darüber nachdenken
ernie of infect
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby blafasl » 03 May 2013 19:46

Hallo Ernieift,

damit es hier nicht zu Off-Topic wird, hab ich mal einen neuen Thread aufgemacht: viewtopic.php?f=7&t=679

Zum Ladybird hab ich noch eine Frage. Hab versucht die Schlatung mit den Fets zu bauen und irgendwas klappt da bei mir nicht. Sobald mein LadyBird abhebt beginnt er sich zu drehen wie ein Kreisel. Wenn ich versuche über die Trimmung gegenzusteuern kommt irgenwann der Punkt wo er in die andere Richtung dreht, aber stabil bekomm ich ihn definitiv nicht. Hast du vielleicht eine Idee was ich falsch gemacht haben könnte?
Die Stromversorgung habe ich über einen der Regler-BEC-Anschlüsse auf dem NanoWii realisiert. Kann das ein Problem sein? Im Thread NanoWii mit 3.7 Volt hab ich gerade gelesen man soll die Stromversorgung direkt über VCC machen.
Anbei hab ich mal einen Schaltplan und ein Platinen layout angefügt. Wenn das so funktioniert könnte man sich zusammen tun ein paar Platinchen beim Ätzer bestellen ;-)

Grüße,
Blafasl

PS: Ich hab auch ein Board für den LadyBird gefunden auf dem AT-Mega, Gyro/ACC und Regler zusammen aufgebaut werden. Leider ist das für mich nicht verwendbar da der AT-Mega328P nur eine Serielle hat und ich für den betrieb meines Spektrum Satellit zwei benötige.
Attachments
Brushed-Regler-Platine.png
Brushed-Regler-Platine.png (32.74 KiB) Viewed 4926 times
Brushed-Regler.png
Brushed-Regler.png (15.84 KiB) Viewed 4926 times
blafasl
 
Posts: 11
Joined: 23 Mar 2013 21:15

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 03 May 2013 23:18

Hallo Blafasl,

die Motorschaltung ist zu meiner identisch. Ich habe die Gates auch an D9,D10,D5 und D6 angeschlossen. Masse habe ich an GND- (da wo der LiPo dran soll) und LiPo+ direkt an VCC neben der grünen LED. Die letzte Leitung zum NanoWii ist nur noch RX zum Graupner an Kanal 6. Mit etwas Mühe kann man das auf den Bildern oben erkennen.
Das Drehen kommt wahrscheinlich vom Spannungsabfall über den 5V-Regler. Das Gleiche habe ich, wenn mein Akku am Ende ist.
Es gibt im Netz irgendwo eine Schaltung zum NanoWii von ronco. Wenn man, so wie Du, den LiPo an den Eingang des 5V-Reglers anschliesst dann fallen gern mal 500mV oder mehr drüber ab. Dann hast Du am Ende weniger als 3,3V am Eingang des 3,3V-Reglers und das gleiche Problem noch einmal bei den Sensoren.
Also JP2 offen und den LiPo direkt an VCC und somit am Ausgang des 5V Reglers. Dem Regler tut das nichts. Das gleiche passiert, wenn Du das NanoWii an USB anschliesst. Wichtig ist nur USB und LiPo nicht gleichzeitig zu betreiben. Sonst lädst Du am Ende den Akku auf 5V auf. Man könnte auch eine Diode zwischen Akku und VCC schalten. Bringt aber keinen Vorteil wegen des Spannungsabfalls. Sollte mit der Änderung schon laufen.
Wenn sich ein paar für die Platinen zusammenfinden bin ich dabei. Wichtig wäre nur die Dinger leicht zu machen. Vorschlag von mir - die FETs an den Rand in der Nähe der Buchsen und ein grosses Loch in der Mitte zu Gewichtseinsparung. Meine Exp.-Platine ist nur 0,5mm dick. Vielleicht kann man ja auch so etwas fertigen lassen.

viel Erfolg
ernie of infect

PS: Für alle, die das nachmachen wollen. Hierbei geht es um einen 1S-3,7V-LiPo. Niemals mit mehr als 5V an VCC gehen!
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby fdietsch » 21 May 2013 10:33

Hallo , das Wurde an der Multiwiiversion alles geändert , kann ich die auch für BL Motore nutzen ?
fdietsch
 
Posts: 1
Joined: 15 May 2013 21:06

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 21 May 2013 21:35

Hallo fdietsch,

Nur an der RX.ino, Def.h und config.h ist was geändert. Der sumh-Code ist in der RX.ino, die Def.h enthält ein paar zusätzliche Einträge und in config.h gibt es neu die Definition von sumh. Um die brushed Motoren zu nutzen, habe ich nur den mincommand geändert und ext_motor_range aktiviert. Der Code für die brushed-Version ist schon im Original drin.
Also einfach mincommand anpassen und ext_motor_range wieder auskommentieren und dann geht's auch wieder mit brushless Motoren.

Guss
ernieift
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby blafasl » 13 Aug 2013 00:28

Nach dem ich meinen Ladybird vorletztes Wochenende mal draußen ausprobieren musste kamen letztes Wochendende die Ersatzteile. ;) Ich hab gleich zwei Rahmen bestellt und vier Motoren dazu.
Jetzt konnte ich den selbstgebauten Regler mit den neuen Motoren und dem NanoWii erfolgreich zum Fliegen bringen. Kein Brummkreisel mehr :D

Hier noch zwei Bildchen von meinen LadyWii:
Image

Image

Die Beiden Platinen muss ich noch irgendwie näher zusammen bringen. Für die ersten Tests wollte ich es einfach trennbar haben. Dann wird das NanoWii auch noch mit dem Reglerboard verschraubt und der Empfänger kommt unten dran.

Falls noch jemand Interesse an einer geätzten Platine hat: Ich hab die Ätzwerk GmbH gefunden. Bei meinem Vergleich waren die mit die besten was Preis/Leistung betrifft. Man würde für 45€ 8 Stück auf einem Mehrfachnutzen bekommen. 1,6mm Platine, verzinnt und gebohrt, zweilagig mit Lötstopplack (Top+Bottom) und Positionsdurck (Einseitig). Muss aber sagen dass ich noch nie eine Platine gemacht hab. Also keine Ahnung ob mein Layout bei denen eine funktionstüchtige Platine ergibt :roll:
blafasl
 
Posts: 11
Joined: 23 Mar 2013 21:15

PreviousNext

Return to Bauberichte

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 1 guest

cron