NanoWii meets Ladybird

Schöne Bauberichte mit unseren Produkten ;)

NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 05 Dec 2012 00:23

Hallo zusammen,

da ich noch ein NanoWii-Board liegen hatte wollte ich mal einen wirklich kleinen Copter bauen. Und weil ich mehr in der Elektronik als beim Modellbau zuhause bin, hab ich mir ein paar Ersatzteile (Rahmen, Motoren und Propeller) vom Ladybird schicken lassen. Die Motoren sind normale DC-Motoren und brauchen nur einen FET plus 100k zwischen Gate und Source zur Ansteuerung. Also alles auf eine SMD-Exp.-Platte und darauf das NanoWii. Der Akku ist ein 1S 280mAh von Turnigy. Ich hatte noch überlegt einen Stepup-Regler für die 5V Versorgung draufzusetzen, aber der Kleine fliegt auch mit 3,3..4,2V an Vcc ohne Probleme. Die Spannungsüberwachung übernimmt ohnehin der neue GR-12SH über Telemetrie. Um die Verkabelung gering zu halten, hab ich den Empfänger auf SUMH gestellt, an RX geklemmt und im MultiWii das Protokoll selber gebaut. Funktioniert prima - auch ohne Checksummenprüfung. Failsafe bringt der GR-12SH schon mit. Die Verkabelung ist mit Lackdraht wird aber noch verschönert. Fliegen tut er jedenfalls super. Die RC-Rate lässt sich auch ordentlich hochschrauben - bin schon bei 0,8. Die Reichweite habe ich noch nicht getestet. Sollte aber laut Graupner 800m betragen. Also völlig ausreichend. Die Flugzeit habe ich noch nicht gemessen, liegt aber weit über 5 Minuten.

Ich versuche mal ein paar Bilder hochzuladen...

DSC02855_m.jpg
von oben
DSC02855_m.jpg (267.29 KiB) Viewed 7588 times

DSC02856_m.jpg
von unten
DSC02856_m.jpg (296.66 KiB) Viewed 7588 times

DSC02857_m.jpg
GR-12SH mal genauer
DSC02857_m.jpg (355.43 KiB) Viewed 7588 times


Bis dann
ernie of infect
Last edited by ernieift on 29 Dec 2012 14:29, edited 1 time in total.
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby LenzGr » 06 Dec 2012 00:52

Super! Glückwunsch zu diesem sehr gelungenen Modell. Mich würde ein Video von den Flugeigenschaften interessieren. Können die DC-Motoren schnell genug nachregeln?
LenzGr
 
Posts: 196
Joined: 02 Jul 2012 21:31
Location: Hamburg, Germany

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 28 Dec 2012 01:39

Hallo zusammen,

leider hatte ich bisher wenig Zeit für ein Update hier. Also nur ganz kurz. Die Flugzeit im Schwebeflug (indoor) beträgt ca. 7 Minuten. Probeweise habe ich mal meinen 2. Akku als Ballast mitfliegen lassen. Damit erreiche ich noch knapp 5 Minuten Flugzeit. Wenn ich also einen 560mAh o.ä. Akku nehmen würde wären es wahrscheinlich 10 Minuten. Der Ladybird ist dann aber nicht mehr so agil. Derzeit trage ich mich mit dem Gedanken ein FPV-Set zu erwerben. Irgendwas leichtes mit 5.8GHz und legalen x mW. Ich denke da an die CAM5820 von Foxtech.
Heute bin ich schonmal ein paar Loops geflogen. Zum Glück ist der Copter relativ billig und vor allem leicht, so dass ein Sturz nicht so tragisch gewesen wäre. Aber Glück gehabt - nichts passiert. Das Video steht noch aus, da der "Kameramann"- so wie ich - kaum Zeit hat.
Was mir heute wieder aufgefallen ist, dass ich schon aus kurzer Distanz Probleme habe die Lage zu erkennen. Ich komme wohl nicht um ein paar LEDs herum. Eigentlich wollte ich das vermeiden um den Akku nicht zu strapazieren, aber für ein paar mA sollte es schon reichen.

Hoffentlich bald mehr
ernie of infect
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 29 Dec 2012 14:48

Hallo again,

natürlich will ich Euch meine anderen Quadrocopter nicht vorenthalten. Alle drei wurden dieses Jahr der Grösse nach gebaut. Angefangen habe ich mit dem Grossen. Hier mal alle zusammen auf einem Bild.

3Copter.jpg
meine drei Copter
3Copter.jpg (321.17 KiB) Viewed 7586 times


Und noch ein paar Daten...

der Grosse:
Flyduino Rahmenset 20cm, MicroWii, GR-12, Flyduino ESC 12A, Robbe 2824-26 , 8"x4,5 Propeller

der Mittlere:
Flyduino NanoQuad Rahmen, NanoWii, GR-12, Flyduino ESC 6A, Tiger MT1306, 5030 Propeller

der Kleine:
Ladybird Rahmen, NanoWii, GR-12SH+, Eigenbaumotoransteuerung, Ladybird Motoren, Ladybird Propeller

Vielleicht hilft es ja jemanden, sich eine Vorstellung vom künftigen Modell zu machen.

Bis dann
ernie of infect

PS: die anderen Bilder weiter oben habe ich gegen Kleinere getauscht, da ich mein Attachmentlimit erreicht habe.
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby LenzGr » 29 Dec 2012 19:11

Netter Fuhrpark :)

Ich hatte vor, mir in den Ferien einen Nanoquad als "Stubencopter" zu bauen, bin aber noch nicht dazu gekommen, die Teile bei Paul zu bestellen...
LenzGr
 
Posts: 196
Joined: 02 Jul 2012 21:31
Location: Hamburg, Germany

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 29 Dec 2012 21:04

Hi LenzGr,

den NanoQuad in der Stube zu fliegen erspart einem das lästige Stutzen der Zimmerpflanzen. Ich hab' ihn auch schon zu Hause geflogen - macht aber nicht wirklich Spass. Der Ladybird geht da recht gut. Vor allem ist es ungefährlich, wenn man ihn nicht gerade ins Auge bekommt. Draussen macht aber auch er mehr Spass. Das kleine Ding ist nämlich für seinen Massstab verdammt schnell.
Wer es noch kleiner möchte, kann die Ausleger etwas kürzen. Eine weitere Miniaturisierung geht meiner Meinung nach nur über ein eigenes PCB.
Wegen des geringen Gewichtes habe ich auch schon überlegt Schwimmer aus Styropor unter die Motoren zu bauen. Damit könnte man auf dem Wasser starten und landen.

Ideen gibt es viele...
ernie of infect
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby init 0 » 09 Mar 2013 23:00

hallo ernieift,

... das Projekt hört sich interessant an ... hast du mehr Infos zum sumh protokoll ?

Gruß init 0
init 0
 
Posts: 27
Joined: 13 Jan 2013 18:03

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby blafasl » 25 Mar 2013 22:01

Hallo ernieift,

das NanoWii auf dem Ladybird sieht ja super aus! Ich hab auch einen zu Hause und übe damit fleißig im Wohnzimmer. Will bald den NanoQuad draußen fliegen, der steht hier auch schon rum. Die Reglerschaltung die du für den Ladybird gebaut hast würde mich sehr interessieren. Dann hätt ich ein gutes Übungsobjekt um mich mit den ganzen Einstellungen des MultiWii vertraut zu machen.

Grüße,
blafasl
blafasl
 
Posts: 11
Joined: 23 Mar 2013 21:15

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby ernieift » 02 Apr 2013 20:59

Hallo zusammen,

auf der Suche nach Neuigkeiten bin ich mal wieder hier gelandet. Da sich offensichtlich doch jemand für das SUMH Protokoll interessiert, habe ich mal meine MultiWii-Version, die ich für den Ladybird angepasst habe, hochgeladen. Der Quellcode ist jetzt schon etwas älter aber noch fast original. Alles was mit SUMH zu tun hat, habe ich mit GSUM definiert. Um die DC-Motore zu steuern genügt es EXT_MOTOR_RANGE einzuschalten (falls ich ich mich noch richtig erinnere).
Mein neuer Scanner ist leider noch nicht angekommen. Also versuche ich mal die Schaltung zu beschreiben. Sie ist eigentlich sehr simpel. Falls doch etwas unklar ist, bitte noch einmal melden.
Als Treibertransistor(en) habe ich IRLML2502 von IRF genommen. Die sind schön klein, da SMD und lassen sich direkt am Servo-Output anschliessen. Zur Sicherheit noch je ein 100k SMD-Widerstand zwischen Gate und Source, damit der Motor nicht zufällig bei Reset anläuft. Der Motor kommt zwischen Vcc und Drain. Source kommt einfach an Masse.

Bis zum nächsten Mal
ernie of infect
Attachments
MultiWii_2_1_Ladybird.zip
MultiWii mit SUMH und DC-Motor-Control
(111.21 KiB) Downloaded 368 times
There is no medicine against
ernieift
 
Posts: 31
Joined: 29 Sep 2012 23:14

Re: NanoWii meets Ladybird

Postby init 0 » 04 Apr 2013 17:13

Könnte man anstatt der FETs auch darlington transistoren verwenden? (da hätt ich noch. Zu hause)
init 0
 
Posts: 27
Joined: 13 Jan 2013 18:03

Next

Return to Bauberichte

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron