HML 650 Retractable Landegestell

Diskussionen über neue Produkte. Keine Probleme bitte!

HML 650 Retractable Landegestell

Postby AM ausBanderO » 22 May 2015 13:05

Hallo

Ich habe gestern bei mir das HML 650 Landegestell verbaut und wollte es heute einrichten. Zunächst funktionierte es ordnungsmäß, aber nach ca. 15 Zyklen verlangsamte sich die Bewegung des einen Beines merklich und nach etwa 20 Zyklen fährt es nicht einmal mehr in die Endposition.

Zuerst war das gear an 12V BEC angeschlossen, nachher direkt an 4S. Beide male das selbe Problem.

Ich hatte zunächst den Antrieb im Verdacht, aber nun leuchten am Controller nicht mal mehr die beiden Lämpchen :shock:

Hat jemand von Euch damit schon positive/negative Erfahrungen oder Tipps für mich?

Gruß
Andreas
AM ausBanderO
 
Posts: 2
Joined: 22 May 2015 12:57

Re: HML 650 Retractable Landegestell

Postby pic18f2550 » 22 May 2015 22:09

Hallo.

Ich habe zwar kein Landegestell aber wende dich doch einfach mal an den Lieferanten.

Die Zwei Stellantriebe drehen einfach nur eine Bestimmte Zeit und dann schaltet der controller ab.
In einem Video hört mann wie bei erreichen der Endlage die Motoren weiter drehen.

Ich vermute mal das durch den Schwergang des einen Motord im Controller was Durchgebrannt ist.
Die Federn mit dem Seil hast Du aber angebaut?
Die sollen nähmlich den Motor beim hochkurbeln des Landegestells unterstützen.

Das verwenden der 4S hatt warscheinlich dann dem Regler den Rest gegeben.
Der regler kann ja bis 22V ab es steht aber nichts über einen Schutzmechanismus geschrieben.:(
Die 12V sind ja die untere Spannungsgrenze und wurde die 12V BEC Warm?

Auch die Infos zu den Motoren und der gesamten Schaltung sind sehr dürftig.

Wenn Du den Controller ohne weiteres öffnen kannst währe ein Photo eine Nützliche Hilfe.
Bitte nicht öffnen wen das Spuren oder ein Siegel verletzt wegen der gewährleistung und so.

Es währe unter umständen ein Anspruch auf ersatz möglich der beim öffnen hinfällig wird.
Also erst an den Händler wenden.
42 ist die Antwort auf die gestellte Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“.
pic18f2550
 
Posts: 284
Joined: 05 Sep 2014 14:47

Re: HML 650 Retractable Landegestell

Postby AM ausBanderO » 23 May 2015 07:51

Hallo

Ich habe mich jetzt mal an den Lieferanten gewandt.... Flyduino ;)
Und nach kurzem Mailverkehr habe ich das komplette teil wieder zurück gesandt.

Die Infos über das Gear sind wirklich mehr als dürftig, da hast du recht. Wären auf dem controller nicht ein paar Zahlen (schlecht lesbar übrigens) aufgedruckt, müsste man sich alles selbst zusammenreimen ;)
Aber ich bin mir recht sicher, dass meine Monatge, inkl. der Federn, in Ordnung war.

Anfangs hat es ja auch sauber gearbeitet, bis dann der eine Servo aus unerklärlichen Gründen hörbar mehr arbeiten musste und schließlich nur noch den halben Weg machte. Und am Ende dieses halben Wege schaltete er sogar ab?
Für ein Gear, das angeblich bis zu 4 Kilo stemmen soll, eine schwache Leistung, wenn es noch nicht mal sein Eigengewicht bewegen kann :(

Naja, nun ist es in der Post. Mal sehen was man dazu meint...

Gruß
Andreas
AM ausBanderO
 
Posts: 2
Joined: 22 May 2015 12:57

Re: HML 650 Retractable Landegestell

Postby pic18f2550 » 30 May 2015 22:55

Die 4 Kilo beziehen sich nicht auf die Bewegungskraft der Servos.
Die 4 Kilo sind das Gewicht was das Landegestell im ausgefahrenen Zustand trägt.
Damit ist die mechanische Stabilität gemeint.
42 ist die Antwort auf die gestellte Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“.
pic18f2550
 
Posts: 284
Joined: 05 Sep 2014 14:47


Return to Flyduino Produkte

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron